20/06/10

MacOS X – Screenshot Shortcuts [spezial]

Zumindest den meisten MacOS X Usern sollte bekannt sein, dass es ein sehr intressantes kleines Tool gibt, mit dem man ganz einfach Screenshots machen kann. Dadurch, dass es direkt im System verbaut ist, ist es wie auch der Rest des OS recht einfach zu bedienen. Der einzige Nachteil, wohl etwas schwer zu finden, denn es ist nur über Shortcuts erreichbar.

Diejenigen unter euch die diese Funktion bereits kennen, sollten dennoch einen kurzen Blick wagen, denn ich habe erst vor kurzem ein Spezialfeature der Screenshot-Funktion entdeckt die ich mitunter sehr hilfreich finde, und etliche Markier-Arbeit erspart.

Standard Shortcuts: Symbole sind nur unter MacOS X sichtbar

⌘ + ⇧ + 3 (Cmd, Shift, 3)

Legt einen Screenshot vom gesamten Bildschirmausschnitt an und speichert diesen als PNG File am Desktop

⌘ + ⌃ + ⇧ + 3 (Cmd, Ctrl, Shift, 3)

Legt einen Screenshot vom gesamten Bildschirmausschnitt an und legt diesen in die Zwischenablage (⌘ + V zum einfügen)

⌘ + ⇧ + 4 (Cmd, Shift, 4)

Der Mauszeiger verwandelt sich in ein Fadenkreuz, an dessen unterer Ecke die Koordinaten am Bildschirm angezeigt werden. Hier kann nun per Klick und ziehen eines Fensters die Fläche ausgewählt werden, die dem Screenshot entspricht. Mit dem Loslassen der Maustaste wird der ausgewählte Bereich in einem PNG File am Desktop abgelegt

⌘ + ⌃ + ⇧ + 4 (Cmd, Ctrl, Shift, 4)

Funktioniert gleich wie der Shortcut ohne Ctrl – Hier wird der Screenshot jedoch in der Zwischenablage abgelegt!

Spezialfeature:

Will man nun einen Screenshot von einem Fenster, so muss man entweder das Fenster markieren, was meistens nicht schön aussieht; oder einen Bildschirm-Screenshot nachträglich mit Photoshop o.ä. bearbeiten.

Hierbei habe ich nun ein geniales Zusatzfeature des Screenshot – Tools entdeckt:

Hierbei benutzt man das bereits oben erwähnte Auswahl – Tool

⌘ + ⇧ + 4 (Cmd, Shift, 4)

⌘ + ⌃ + ⇧ + 4 (Cmd, Ctrl, Shift, 4)

Erscheint nun das Fadenkreuz so kann mithilfe von “ ⌘ + ⇥ “ (Cmd, Tab) das gewünschte Fenster in den Vordergrund gerückt werden.

Drückt man nun die Leertaste ergibt sich nun folgendes Bild:

Das aktive Fenster wird blau markiert und der Mauszeiger verwandelt sich in eine Camera. Nun muss nur mehr ein Klick erfolgen, und je nach Shortcut, wird der Screenshot in die Zwischenablage oder auf dem Desktop abgelegt!

Der Vergleich:

Screenshot mit manueller markierung:

Hier deutlich zu erkennen: Es ist beinahe unmöglich das Fenster alleine perfekt zu markieren. Weiters wird durch die runden Kanten der Fenster, in den Ecken immer der Hintergrund mitgeschnitten. Sollte der Screenshot was gleich sehen, kommt man hier um eine Nachbearbeitung nicht drum herum…

Screenshot mit Feature:

Schön anzusehen: Hier ist sogar der Schatten des Fensters noch mit im Screenshot, kein Hintergrund und der perfekte Screenshot ist fertig.

Ich hoffe ich habe sogar langjährigen Mac Usern ein unbekanntes Feature näher bringen können. Trotz mittlerweile fast 3 jährigen Erfahrung unter MacOS X ist mir dieses Feature bisher unentdeckt geblieben 😉

Autor: Simon

Erster PC mit Windows 3.1 - Erstes mal Linux mit 15 - Erstes mal Apple mit 18! Etwas paranoid in Sachen Datenschutz. Wie er hier her fand? - Purer Zufall, durch ein Software-Projekt und einem kritischem Tester namens Christoph Grabmer :)

6 Kommentare

  1. Erstaunlich. Aber noch eine Frage: Wonach richtet sich die Hintergrundfarbe? Bei meinem blauen Hintergrund wird dieser im Screenshot grau dargestellt …

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.