12/01/11

Beschwerde der VLC-Entwickler war Grund der AppStore-Entfernung

Vor wenigen Tagen noch rätselten wir über den möglichen Grund, warum die VLC App vom AppStore entfernt wurde. Wir meinten dazu unter anderem, dass nicht ein Schuldiger gefunden werden soll sondern dass sich jeder mal selbst an der Nase packen soll.

Eigentlich wäre damit die Geschichte erledigt. Nun bestätige Apple jedoch offiziell, dass die Beschwerde Grund war, warum die App entfernt wurde.

Dies ist zum einen gut und irgendwie auch nicht.

Gut, weil wir nun wissen, dass die (der) VLC-Entwickler, eine scheinheilige Aussage getroffen haben (hat). Denn die Beschwerde kam ja doch aus dieser Richtung und man musste mit so einer Konsequenz rechnen.

Nicht gut, weil es auch möglich ist, dass Apple dies nun einfach als Grund hergenommen hat um den schwarzen Peter den Entwicklern zuzuschieben.

Es bleibt wie es war, nehmt euch selbst an der Nase. Dies war von allen beteiligten kein feiner Zug.

Autor: Christoph

IT mit Herz und Seele. Interessiert sich für fast alles wofür Technical-Life steht und hat hier Anfangs an den Mühlen gedreht. Serienjunkie aus Überzeugung. Twitter: @technicallife

Apple, Nachrichten , , ,

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.