23/01/11

Ein Cache namens Cachify erobert das Blog

Mit den verschiedenen Cachemöglichkeiten unter WordPress hatte ich schon desöfteren Probleme. Am meisten mit WP Super Cache. Was für Probleme das waren, weiß ich schon gar nicht mehr. Es waren auf alle Fälle genug und so kam das Plugin weg und der Server musste ohne Cache leben. Mit der immer höher werdenden Anzahl an Besuchern (Danke!)  wird es nun allerdings wirklich Zeit für einen Cache. Der Server bittet schon darum. Lange umsehen musste ich mich nicht, denn ich sah durch Zufall einen Blogeintrag von Sergej Müller, dem Autor des Plugins wpSEO. Dieser hatte vor kurzem ein Plugin names Cachify veröffentlicht, mit welchem es einfach und (hoffentlich) ohne Probleme möglich ist einen Cache für WordPress bereitzustellen.

Das Plugin gibts mittlerweile auch bei wordpres.org, so kann man dies auch problemlos über die interne Plugininstallationsmethode auf sein eigenes Blog holen.

Es funktioniert wirklich einfach, das Plugin muss aktiviert werden und das wars. Per Default wird nur den Gästen eine Seite aus der Datenbank angezeigt, den eingeloggten Usern wird immer eine frische Seite serviert. Wenn man sich den Quelltext ansieht kann man sich auch eine davor-danach-Statistik ansehen, siehe oben rechts. Nach einer Stunde kommt die Seite dann wieder aus dem Cache, dies lässt sich auch anderes definieren, sollte allerdings nicht nötig sein.

Ich werd das Plugin nun mal auf Herz und Nieren testen, sollten euch Fehler unterkommen bitte diese berichten! Danke!

Autor: Christoph

IT mit Herz und Seele. Interessiert sich für fast alles wofür Technical-Life steht und hat hier Anfangs an den Mühlen gedreht. Serienjunkie aus Überzeugung. Twitter: @technicallife

10 Kommentare

  1. Da es bisher immer funktionierte halte ich den Browser als fehlerquelle für ausgeschlossen.

    Übrigens dauert es immer recht lange ehe Kommentare im Beitrag erscheinen. Das wird nicht automatisch durch euren Cache aktualisiert ;)

  2. Ich nutze Cachify nun seit über einer Woche und bin von der Einfachheit überwältigt. Und den Zweck des Cachings erfüllt es genauso gut wie andere Cache-Plugins. Bisher bin ich sehr zufrieden damit. Hoffe sehr, du wirst es auch. ;)

  3. Ich habe mir das Plugin gestern installiert, allerdings sehe ich keine Hinweise im Quellcode (auch nicht im ausgeloggten Zustand). Performance-Gewinn ist auch nicht spürbar. Keine Ahnung wie man nun rausfindet ob das Plugin wirklich funktioniert ….

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.