12/01/12

Projekt Design-Umstieg auf die etwas andere Art

Mal ehrlich, dieser normale professionelle Design Umstieg von diesen vielen Seiten der Welt ist doch mittlerweile ziemlich langweilig oder? Ich und somit auch ihr (nein ihr werdet nun nicht gefragt) wollt ja sehen was sich von Tag zu Tag verändert, wie sich das Design entwickelt oder? Genau aus diesem Grund machen ich und Simon diesen Umstieg dieses mal ein wenig anders. Wir überlegen seit langem welches Design wir einsetzen, nach einem Fehlkauf habe ich heute Nilmini für mich entdeckt.

Endlich Custom Post Types. <3

Ich hab nun mal nur die wichtigsten Dinge schnell angepasst und Live geschalten. Absofort ist das Theme für jeden sichtbar, jede Änderung werdet ihr miterleben. Ich finde das ziemlich aufregend, ihr nicht auch?

Für so einen Umstieg braucht man auch eine ToDo-Liste, diese werde ich nun ganz ungeniert hier öffentlich führen:

  • Alle Typen ohne Meta-Angaben Rechts auf der Hauptseite
  • Alle Typen auf der Hauptseite ohne Social-Sharing-Links
  • im Header Social-Links angeben
  • Datum als Überschrift pro Tag nicht pro Post auf der Hauptseite
  • Bild-Type: keine Angabe von Meta Rechts und Unten – volle Breite
  • Zitat-Type: schöne grafische Zitat-Häcken oben, Text leicht grau hinterlegt, volle Breite, keine Metaangabe
  • Zitat-Type: Überschrift auf der Hauptseite einblenden
  • Video-Type: volle Breite – keine Meta-Angaben
  • Galerie-Type: volle Breite – keine Meta-Angaben
  • Yourls einbinden
  • Datum für jeden Post mit Link auf den Beitrag
  • Datum für jeden Post darstellen damit es auf allen Geräten gleich aussieht
  • Zitat-Type: Überlegung wie man ein Zitat am schönsten darstellen kann
  • Bild-Type: Darstellung mit Rahmen und Schatten
  • Datum-Darstellung überarbeiten mit Hover-Title

Sollte jemand nen Tipp für uns haben wie wir etwas umsetzen bitte meldet euch in den Kommentaren bei uns. Für Tipps, Anregungen und alles andere bitte meldet euch bei uns! Danke!

Wir sind gespannt wie so eine offene Theme-Entwicklung funktioniert.

Autor: Christoph

IT mit Herz und Seele. Interessiert sich für fast alles wofür Technical-Life steht und hat hier Anfangs an den Mühlen gedreht. Serienjunkie aus Überzeugung. Twitter: @technicallife

Allgemein , , , ,

1 Kommentar

  1. Bei Image-, Video- und Galerie-Type könnt ihr euch jeweils bei den Meta-Angaben mit „display: none;“ spielen (so behalte ich mir später immer noch die Möglichkeit vor, etwas wieder einzublenden ohne den Codex zu durchforsten).

    Und ähnlich wie bei der img-Klasse vom Content:

    #content img.wp-post-image {
    height: auto;
    margin: 5px 15px 5px 0 !important;
    padding: 0;
    float: left;
    }

    einfach mit dem width bzw. max-width Attribut mit 100% bzw. auto, oder der jew. Breite die ihr wollt. Wenn man was erzwingen will kann man auch min-width nehmen (erweist sich oft bei Thumbnails für Posts in Magazin-Themes ganz gut).

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.