26/07/12

Office for Mac 2011 – Datei nicht gefunden über SMB Netzlaufwerk

Ich habe da seit wenigen Tagen ein sehr eigenartiges Problem welches ich einfach nicht verstehen will.

Ausgangssituation:

Mehrere Macs mit MacOSX 10.6.8, 10.7.4 und 10.8. Fileserver läuft unter Windows und wird mit dem SMB-Protokoll angesprochen. Office for Mac 2011 ist auf alle Geräten installiert, mit und ohne dem letzten Update, das ist unterschiedlich.

Problem:

Ich will von einem Mac über den Finder auf dem Fileshare eine Excel/Word/PowerPoint Datei ansehen und öffne die Vorschau mit der Leertaste, bis dahin ist noch alles okay. Danach sage ich mit Microsoft Word/Excel/PowerPoint öffnen und Office sagt mir, dass die Datei nicht verfügbar ist. Meldung „Datei:Name.xls wurde nicht gefunden“. Das ganze passiert selbstverständlich auch wenn man die Datei direkt ohne Vorschau ansehen/bearbeiten will.

Nun der interessante Part. Dies passiert nicht auf allen Macs, allerdings passiert es wohl unter 10.7 als auch unter 10.8. Nun haben wir allerdings auch Macs mit 10.7 wo es wiederum klappt, warum?

Wenn ich die Freigabe nochmals unter einem anderen Namen freigebe (was ja absolut kein Problem ist), kann ich mir diesen einhängen und kann auch Office-Dateien öffnen, es muss also am Share selbst liegen. Gleicher Ordner nur unter anderem Namen freigegeben klappt, warum?

Übersehe ich hier etwas oder gibt es hier einfach kein System? Kann es eventuell an den versteckten Ordnern liegen die Mac auf einem Fileshare öffnet „.TemporaryItems“ zum Beispiel? Nur warum klappt es dann im gleichen Ordnern nur mit anderen Namen als Freigabe?

Viele Fragen, bisher noch keine Antworten. Hoffe ihr könnt das weiter verteilen und mir helfen.

Danke! <3

Autor: Christoph

IT mit Herz und Seele. Interessiert sich für fast alles wofür Technical-Life steht und hat hier Anfangs an den Mühlen gedreht. Serienjunkie aus Überzeugung. Twitter: @technicallife

6 Kommentare

  1. Hi Christoph, das ist ein ganz schön „stranges“ Problem. Eine Lösung weiß ich leider auch nicht …

    … aber ich kann ähnliche Probleme bestätigen.

    Ich habe Probleme mit DFS-Shares (Windows-Server), wenn ich im Finder zu DFS-Shares hin navigiere und eine Office-Datei (tatsächlich nur M$ Office Dateien) mit Doppelklick öffnen will – bekomme ich die gleiche Fehlermeldung wie du. Wenn ich aber die Datei per „Drag’n’Drop“ ins Excel schiebe, geht es … unglaublich – strange!!

    Gruß Nico

  2. Hallo, bei mir ist es dasselbe unter Mountain Lion, unter Lion hat alles geklappt…würde mich auch mal brennend interessieren.
    Excel-Dateien werden auf dem Server nicht gefunden, Word Dateien werden nicht geöffnet mit der Bemerkung, es sein ein nicht zulässiges Zeichen im Namen. Wenn ich die Dateien auf den Mac ziehe lässt sich alles öffnen…

    Gruß,

    Tobias

  3. Hallo,
    ich hatte heute genau das gleiche Problem, ganz plötzlich. Wobei auf dem entsprechenden Server (SBS 2008) einige Updates über Nacht gemacht wurde und auch ein Update von Office durchgeführt wurde. Ich kann aber nicht mit Sicherheit sagen, dass das mit dem Problem zu tun hatte.
    Ich habe jedenfalls mehrere Stunden geforscht und ausprobiert, bis ich mit folgenden Steps das Problem behoben habe (wahrs. sind nicht alle notwendig, aber ich kann nicht sagen, welcher genau letztlich den Erfolg gebracht hat):

    1. Alle permanent gemounteten SMB-Laufwerke ausgeworfen und auch aus meinen Benutzer-Anmeldeobjekten entfernt sowie aus dem Finder entsprechend angelegte Alias

    2. Onyx installiert und Benutzer- und System-Cache bereinigt

    Nach einem Neustart und neuem Mounten der entsprechenden Netzlaufwerke geht alles wieder.

    Mir war übrigens im Vorfeld aufgefallen, dass das Problem Benutzerabhängig war, denn mit einem neu angelegten Nutzer funktionierte das Öffnen der Dateien mit Office. Mir war aber wichtig, meinen bisherigen Benutzer wegen der vielen Einstellungen weiterhin benutzen zu können.

    Hoffe, der Tipp hilft anderen…

    Gruß
    Mark

  4. Nach dem Hinweis von Mark habe
    ich einfach meine Mounts abgemeldet.
    Kurz gewartet und dann alle mounts durch anklicken wieder gemountet.
    Das hatte bei mir schon geholfen.
    Nun geht es wieder. Sehr sehr komisch!

    Danke aber an Mark!
    Nun klappts ja und man weiß was man machen muss falls nicht.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.