17/10/12

Es darf um Echofon getrauert werden

Traurige Nachrichten erreichten uns gestern. Da schreib ich vorgestern einen Artikel noch vor wie toll doch Echofon ist, besonders wo sie doch auch gerade die Android-Version in einer ersten Alpha-Version veröffentlichten und dann das. (Leider habe ich dann vergessen gestern den Artikel zu veröffentlich, ein Fail meinerseits!).

Gestern hieß es dann von den Entwicklern folgendes:

Beginning this Fall, we will begin phasing out our Echofon desktop products (Mac, Windows, Firefox) in order to focus more on our mobile line of Echofon apps. The current versions of each of our desktop products will continue to function normally in the immediate future for those users who already have them installed. Availability of the apps in various markets will be discontinued soon and support for those apps will end next month as there are no planned updates. We do thank you for using Echofon and while we are sorry we won’t be able to continue providing a great Twitter experience on your desktop, we are committed to providing our users with an even better mobile experience.

Echofon für den Mac wird also nicht mehr weiterentwickelt und kann so lange benutzt werden, bis es irgendwann durch ein API-Änderung oder ähnliches nicht mehr funktioniert. Sie wollen sich also mehr um den mobilen Sektor kümmern dafür aber auch komplett auf den Desktop-Bereich verzichten,  zumindest sehe ich das so. Ich bin ziemlich verärgert und enttäuscht ganz ehrlich gesagt. Somit muss ich mich wohl auf die Suche nach einem neuen Client machen. (Hallo Tweetbot?).

(via)

Autor: Christoph

IT mit Herz und Seele. Interessiert sich für fast alles wofür Technical-Life steht und hat hier Anfangs an den Mühlen gedreht. Serienjunkie aus Überzeugung. Twitter: @technicallife

Apple , ,

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.