8/10/12

Microsoft schießt sich mit Windows 8 RT selbst ins Knie

Meine Meinung zu Windows 8 und den kommenden Tablets war vor wenigen Monaten noch folgende:

Für mich sind Windows 8 Tablets ein wahrer Segen, ich freue mich bereits jetzt darauf wenn diese hier den Markt stürmen werden und ich eines dieser Dinger ausprobieren kann. Auch in Hinsicht auf Unternehmen freue ich mich darauf. Endlich ein Tablet vernünftig in die vorhandene Infrastruktur integrieren und sogar warten können.

Seit dem heutigen Tage muss ich dies wieder revidieren. Dies liegt aber nicht daran, dass ich in Windows 8 oder Tablets kein Potenzial mehr sehe (was nicht so ist!) sondern dass Microsoft sich selbst ins Knie geschossen hat. Folgendes wurde heute bekannt (via):

So wird es keinen Windows Media Player geben, auch wird sich ein ARM-Tablet nicht in eine Domäne einbinden lassen. Zudem sind Sicherheitsfunktionen zur Verschlüsselung, die in Windows 8 Pro integriert sind, nicht zu finden.

Das heißt alles was für Business-Kunden interessant ist, ist nicht möglich. Was wiederum bedeutet dass alles ein ganz großer Wink Richtung Mülltonne wird.

Autor: Christoph

IT mit Herz und Seele. Interessiert sich für fast alles wofür Technical-Life steht und hat hier Anfangs an den Mühlen gedreht. Serienjunkie aus Überzeugung. Twitter: @technicallife

Windows , , ,

5 Kommentare

  1. Windows RT ist nur für Tabletanwendungen bzw. gedacht – also primär für Endkunden, die das Ding auf der Coach oder unterwegs nutzen wollen. Was du benötigst ist Windows 8. Es enthält alles Features von Windows RT, ist aberzugleich auch ein vollerwärtiger PC auf dem Tablet. Also keine Bange 😉

  2. Welches dann erst wieder nicht für das Ding optimiert ist?
    Dann bekomm ich also ein Tablet welches ist erstmal neu aufsetzen muss? Ich weiß ja nicht ob das die richtige Schiene ist!

  3. ..wer nutzt in Zeiten von Xbox-Music, iTunes und VLC überhaupt noch den MediaPlayer??? Der Windows MediaPlayer ist doch mittlerweile genauso überflüssig wie ein DVD-Laufwerk.
    Und eine 128-Bit-Verschlüsselung braucht kein Mensch beim spielen von Angy Birds oder dem Surfen auf der Couch..

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.