16/01/13

HowTo: Anwendungen von den Ortungsdiensten von OSX entfernen

Bernd hat heute mal was für euch was für den ein oder anderen sicher ganz nützlich ist. Ihm ist aufgefallen, dass nach der Löschung von Apps unter OSX diese noch immer in den Ortungsdiensten drinnen sind. Über die GUI sind dies nicht löschbar. Bernd hat sich also auf die Suche gemacht und auch eine Lösung gefunden.

  •  Terminal aufmachen
  • “sudo -s” eingeben
  • In den Ordner wechseln, in dem die Datei mit den Ortungseinstellungen liegt: cd /var/db/locationd
  • Backup!
    cp -p clients.plist clients.plist.save
  • Konvertiere die Datei in ein “brauchbares” Format: plutil -convert xml1 clients.plist
  • Datei bearbeiten: nano clients.plist
  • entfernen der fehlerhaften Einträge.
    Diese haben folgendes Format:
    <key>com.App.Name</key>
    <dict>

    </dict>
  • Konvertiere die Datei zurück ins original Format: plutil -convert binary1 clients.plist
  • “locationd” neustarten
  • killall locationd
  • fertig! :-)

Autor: Christoph

IT mit Herz und Seele. Interessiert sich für fast alles wofür Technical-Life steht und hat hier Anfangs an den Mühlen gedreht. Serienjunkie aus Überzeugung. Twitter: @technicallife

Apple , , ,

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.