7/04/16

Erfahrungsbericht: Unifi – die perfekte WLAN Lösung für kleine Firmen von Ubiquiti

Stellt euch folgendes vor: Ihr habt einen Standort mit 5 Räumen mit alten dicken Wänden und vielen Glaselementen zusätzlich. Ein normaler WLAN Access Point, auch wenn er noch so perfekt ausgerichtet ist, gibt hier seinen Dienst auf.

Es muss also eine richtige WLAN-Infrastruktur Lösung her. Controller und Access Point inkl Roaming zwischen den einzelnen Stationen. Nimmt man eine „richtige“ Lösung von HP oder Cisco steigen dabei die Kosten schnell ins unermessliche, zu hoch für kleine Standorte mit max. 10 Personen.

Genau für diese Nische hat sich Ubiquiti eine tolle und einfache Lösung einfallen lassen. Mit seinen Unifi AP Produkten, bietet der Hersteller Access Points an, welche über die eigene Unifi Controllerlösung angesprochen werden können. Der Clou liegt dabei im Detail: Der Controller ist nicht eine zusätzliche, teure, Hardware sondern ist als Software ausgelegt. Diese installiert man einfach irgendwo im Netzwerk, am besten am Server da dieser ohnehin läuft. Über diesen Controller reden dann die APs miteinander, bekommen die Konfiguration und der Admin bekommt seine geliebten Statistiken.

Ein einziger trauriger Minuspunkt bleibt: Die Software setzt auf Java. Auf dem Controller muss also Java installiert sein.

Hier einige Screenshots aus der Konsole des Controllers welche als Weboberfläche zur Verfügung steht:

ubiquiti4 ubiquiti3 ubiquiti2 ubiquiti1

Die Lösung besteht bei mir aus gerade einmal 2 UniFi AP AC Lite Access Point. Völlig ausreichend. Dank Roaming wird man immer wieder von einem zu anderen geschickt, ohne Verbindungsunterbrechungen wohlgemerkt! Falls mal etwas nicht funktioniert, stehen viele Auswertungen zur Verfügung. Ein Fehlersuche ist daher im Idealfall also schnell erledigt.
Gekostet hat mich die Lösung gerade mal ca. 160 €. Mittlerweile läuft die Lösung seit knapp zwei Monaten ohne Probleme.

Also falls ihr überlegt ob das etwas für euer Haus oder einen kleinen Firmenstandort wäre: Absolute Empfehlung meinerseits.

Autor: Christoph

IT mit Herz und Seele. Interessiert sich für fast alles wofür Technical-Life steht und hat hier Anfangs an den Mühlen gedreht. Serienjunkie aus Überzeugung. Twitter: @technicallife

2 Kommentare

  1. Moin!
    Jau, nachdem ich unser Eigenheim mit Fritzbox+Repeater und TP-Link nicht sauber abdecken konnte, habe ich mir einen Unify AP AC PRO zugelegt – und jetzt Empfang überall.

    Bin immer wieder verblüfft, daß die geilen Teile hier so unbekannt sind – hatte da schon mal auf dem Heise Newsticker gefragt, ob die vpon AVM/Fritzbox gesponsort werden… 🙂

    Bekehre jetzt Freunde&Familie und schaue gerade, ob ich mir einen Edgerouter zulege…

Schreibe einen Kommentar zu Christoph Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.